Moordetektive erkunden das Mösle

Die Schülerinnen und Schüler der 5 N Klasse des BORG Götzis sind jetzt Moordetektive. Zum Auftakt des Projektes wurden die wertvollen Streuwiesen rund um das BORG erkundet. Beim Keschern im Bach neben dem Mösle sind Stichlinge, Spitzschlammschnecken, Bachflohkrebse und ein Egel ins Netz gegangen. Die Suche nach den Tieren und das Bestimmen der Arten hat den frischgebackenen Moordetektiven sichtlich Spaß gemacht. Auch besondere Pflanzen, die typisch für feuchte Lebensräume sind, konnten entdeckt werden: Zum Beispiel die Sumpfdotterblume und der Sumpf-Schachtelhalm. Zum Einstieg ins Thema Moore wurden noch allerhand spannende Geschichten erzählt - Von der Entstehung der Moore, ihrer Gefährdung, den besonderen Bewohnern, vom Klimawandel und Hochwässern, der Streuwiesenverordnung, Torfkernen und noch vielem mehr.

Quelle: https://www.moordetektive.at/neuigkeiten/

Götzner Moos, Mösle und Schubbas